Unser Angebot

Arbeitnehmersparzulage

Kriterien für den Erhalt der Arbeitnehmersparzulage bei Investmentfonds

  • Alleinstehende Arbeitnehmer ohne/mit Kindern bis zu einem Bruttojahreseinkommen von € 20.000.
  • Die Förderung beträgt 20 % ab Eingang der ersten VL-Überweisung auf einen maximalen Sparbeitrag von € 400 pro Jahr. Somit beträgt die Arbeitnehmersparzulage maximal 80 Euro pro Jahr.
  • Es besteht bei VL-Verträgen immer eine 7 jährige Sperrfrist für die angesparten Fondsanteile. Nach Ablauf der Sperrfrist kann über das Guthaben zusammen mit der staatlichen Zulage verfügt werden.

Was macht das VL-Sparen mit Investmentfonds so interessant?

Hohe Ertragschancen nutzen

Mit Aktienfonds beteiligen sich Anleger am Produktivvermögen. Die Ertragschancen sind höher als z.B. bei einem Banksparplan oder einem Bausparvertrag. Im Durchschnitt lassen sich Renditen um die 10 % pro Jahr erwirtschaften.

Hohe staatliche Zulagen für Aktienfonds kassieren

Die Geldanlage in Aktienfonds ist ideal für einen langfristigen Vermögensaufbau geeignet. Der Staat fördert das Aktienfondssparen mit einer hohen Zulage. Die Förderung ist höher als zum Beispiel das VL-Sparen mit einem Bausparvertrag oder einer Lebensversicherung.

Vom Cost-Average-Effekt profitieren

Durch das Sparen mit gleich bleibenden regelmäßigen Beiträgen in einen Aktienfondssparplan können Kursschwankungen des Fondsanteilpreises zu Ihren Gunsten genutzt werden. Bei fallendem 

Kurs werden mehr Fondsanteile und bei steigendem Kurs weniger Fondsanteile gekauft. Auf lange Sicht profitieren Sie im Durchschnitt von niedrigeren Kaufpreis. Dieser Effekt wird als Cost-Average
bezeichnet.

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie regelmäßige Neuigkeiten über aktuelle Angebote